Am 23.Juni ist der letzte Öffnungstag vor der Sommerpause. Wir starten wieder am 1.9.2024. Es ist dann jeden 1. + 3. Sonntag im Monat von 14:00-17:00 Uhr geöffnet (siehe Öffnungszeiten). Zusätzlich und während der Sommerpause sind Besuche von Gruppen nach Absprache möglich. Rufen Sie uns an!
Am 23.Juni ist der letzte Öffnungstag vor derSommerpause. Wir starten wieder am 1.9.2024.Es ist dann jeden 1. + 3. Sonntag im Monat von14:00-17:00 Uhr geöffnet (siehe Öffnungszeiten).Zusätzlich und während der Sommerpause sindBesuche von Gruppen nach Absprache möglich.Rufen Sie uns an!

Tag des offenen Denkmals 8.9.2024

Wir sind dabei !

Themenschwerpunkt an diesem Tag:

Die 750 Jahrfeier in Uetersen.

Wir zeigen Exponate, Fotos und einen Film zum Stadtjubiläum 1984.

Ostermarkt 2024

 Sonntag 18.3.2024 Eröffnung der neuen Selfie-Ecke

Das Museum ist um eine Attraktion reicher: Im Laufe des Jahres 2023 haben wir eine Selfie-Ecke eingerichtet. Man kann sich dort mit alten Kleidungsstücken kostümieren, ein lustiges Schild oder Requisit in die Hand nehmen und ein Selfie machen. Ein tolles Angebot auch für Familien mit Kindern.

Am 18.3. weihte der Bürgervortsher Baris Karabacak, der übrigens ebenfalls Mitglied in unserem Verein ist, die Selfie-Ecke offiziell ein:

Alle hatten sichtlich Spaß bei der Aktion. Und so sieht das fertige "Selfie" des Bürgervorstehers aus:

Vortrag am 1.10.2023

Der Beginn des Luftsports in Uetersen 1928-1945

 Vortrag ab ca.14:15 Uhr

Der Luftsport in Uetersen hatte seinen Ursprung in einer Arbeitsgemeinschaft an der Berufschule am Finkenbrook, wo man 1928 bereits erste Modellflufzeuge baute. 1932 begann man dann mit dem Bau eines Gleitflugzeuges, dass später auf dem alten Sportplatz geflogen wurde. Von Mitte der 30er Jahre an wurde ein eigener Flugplatz sowie das Gelände des Fliegerhorstes für den Segelflug verwendet. Mit dem Kriegsende fand auch der Luftsport in Uetersen ein jähes Ende.

Museumsprogramm  2. Halbjahr 2023

(Das Foto zeigt ein Gleitflugzeug über dem Alten Sportplatz 1933)

H.W. Wilhelm  - Lesungen am 11.12.2022

Am letzen Öffnungstag in diesem Jahr wird unser Mitglied H.W.Wilhelm 2 Lesungen im Museum halten (14:00 Uhr und 16:00 Uhr). Weihnachtliches und Plattdeutsches ist dabei.

Bitte Voranmeldung unter 04122/2319

Puppendoktorin besucht wieder das Museum

Achtung: Wegen Krankheit ist der Besuch von Frau Drechler verschoben worden (Ursprünglich war der 21.8. angedacht). Neuer Termin folgt!

Die Puppendoktorin Monika Drechlser wird nach dem Sommer 2022 wieder zur Visite ins Museum kommen. Bei ihr können reparierte Puppen und Teddys abgeholt, eingeliefert oder einfach nur begutachtet werden.

(Termin folgt)

(Foto: Klaus Plath)

Sturmflut 1962

Sonntag 20.Febr. 2022

Wir erinnerten an die Sturmflut vor 60 Jahren. Jan-Otto Plump erzählte als Augenzeuge über die Geschehenisse in Uetersen 1962. Gesamt 36 interessierte Besucher lauschten den beiden Vorträgen und steuerten teils eigene Erinnerungen bei.

Die Sturmflut 1962 macht die heutige Fußgängerzone in Uetersen zu "Klein Venedig"

 

 

Altstadtfest am 25.August 2019

Unsere sehr gut besuchte Sonderausstellung

"Das Uetersener Stadtbild im Wandel der Zeit"

fesselte wieder einmal die Besucher. Diesmal hatten wir eine Auswahl Bilder dabei, die das Stadtbild von 1980 thematisierten und zeigten, wie sehr sich die Stadt  in wenigen Jahren bereits verändert hat.

Sonderausstellung Letzter Tag: 16.6.19

LANDSCHAFT UND GESICHT

Bilder und  Skizzen der Tornescher Künstlerin und Pädagogin

Gordana Köllner

Auch am letzten Tag der Sonderausstellung fanden viele Bürger noch einmal den Weg ins Museum, um die Bilder der langjährigen Kunstlehrerin Gordana Köllner zu bewundern. Sie wirkte bis 1989 am LMG  und konnte jüngst ihren 90.Geburtstag feiern. Die Ausstellung der Aquarelle, Linolschnitte und Skizzen wurde ebenfalls von vielen Freunden aus dem Kollegium und ehemaligen Schülern/Schülerinnen des LMG besucht, die sich hier teilweise nach Jahren wieder einmal unverhofft begegneten. Die ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Verein "Historisches Uetersen e.V." erblickten viele glückliche Gesichter und hatten ebenfalls viel Freude an dieser für das Museum etwas untypischen Kunstausstellung.

Ein "Walk" durch die Mühlenstraße 4. Nov.2018

Die Mühlenstraße war in früheren Zeiten eine wichtige Geschäftsstrasse in Uetersen. Unsere Mitglieder Hans-Werner Wilhelm und Manfred Lorenzen führten rund 40 Interessierte im Rahmen eines "Historisches Spaziergangs"  in die Geschichte der Straße ein. Besonders die zahlreichen Anekdoten zu den damligen Bewohnern  kamen bei den Zuhörern gut an. Anschließend traf sich die Gruppe im Museum, um bei Kaffee und Kuchen den schönen Nachmittag ausklingen zu lassen. 

NDR im Museum

Dezember 2017

Mitte Dez. 2017 drehte der NDR in unserem Museum. Unter dem Motto "Ein besonderes Fundstück" ging es um die Unwetterkatastrophe, die 1925 die Stadt Uetersen heimsuchte. Das "Fundstück" war ein gedruckter Aufruf für Spenden, der damals deutschlandweit verteilt wurde. Die Sendung ist im Janaur im Schleswig-Holstein Magazin zu sehen.

Der Link zur Sendung (anklicken):

Neue Werbung für das Museum in der "FuZo"

Im Herzen der Uetersener Fußgängerzone gibt es jetzt einen Wegweiser zum Museum für Stadt- und Heimatgeschichte. Ein einst grauer Schaltkasten wurde künstlerisch mit Airbrush gestaltet. Jetzt ziert eine Ansicht des Museums den Kasten einschl. Wegbeschreibung. Die Idee hatte Carsten Schwenn im Rahmen seiner Aktion "Uetersen blüht auf", die schon viel zur  Stadtverschönerung beigetragen hat. Weiter so!

Januar 2016: NDR filmt die LMG Bertini-Preisträger im Museum

Sieben Schüler des Uetersener Ludwig-Meyn Gymnasiums haben über die Ehrenbürgerschaft Adolf Hitlers in Uetersen geforscht und dafür den Bertini-Preis erhalten. Weil unser Museum dabei tatkräftig half, fanden die Dreharbeiten für einen NDR Beitrag bei uns im Hause statt.

Die Stadt Uetersen hat erst im Dez. 2016 die Ehrenbürgerschaft per Beschluss formal zurückgezogen !

Mal was anderes: Gleich zweimal, am 27.3. und 17.4.2024, veranstalteten wir eine Tauschbörse für HSV-Sticker (Rewe). Viele sammeln die Bilder, so lag es nahe die Uetersener Sammelwütigen einmal zum Tausch zusammenzubringen. Gesamt über fünfzig Teilnehmer von 5 bis 80 Jahren fanden den Weg ins Museum und komplettierten ihre Alben. Tolle Stimmung und glückliche Gesichter! Einige kamen dann Sonntags mit Familie wieder, um die Ausstellung des Museums noch einmal in Ruhe zu betrachten.

HSV Sticker-Börse im Museum

Sonntag 3.12.2023 (1.Advent) Lesung von Hans Werner Wilhelm

Wie auch schon im Vorjahr las Hans Werner Wilhelm Kurzgeschichten aus seinen Büchern vor. Wer ihn kennt weiß, dass neben Besinnlichem auch Lustiges auf dem Programm stand. Aufgewachsen ist er in der Uetersener Altstadt. Daher haben die Geschichten oft auch einen lokalen Bezug. Das langjährige Vereinsmitglied Manfred Lorenzen ergänzte das Programm mit Der raum war gut gefüllt, als die Lesung  um 15:00 Uhr begann. Natürlich hatte das Museum parallel von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Weihnachtsmarkt im Museum am So.19.11.2023

Der im weihnachtlich geschmückten Museum veranstaltete Weihnachtsbasar war ein riesen Erfolg und wird voraussichtlich in 2024 wiederholt. Es hätten wohl kaum mehr Menschen in unserem kleinen Museum Platz gefunden. Kunsthandwerker hatten u.a. handgearbeitete Weihnachtsdeko, Schmuck, Taschen und vieles mehr im Angebot. Wer noch nicht in Weihnachtsstimmung war, wird es bei Verlassen des Museums sicherlich gewesen sein!

Sonntag, 10.Sept.2023

Das Museum war auch dieses Jahr am Tag des offenen Denkmals dabei. Bereits 2022 fanden anlässlich dieses Tages viele Besucher den Weg ins Museum.

Wir hatten von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Im Rahmen eines Lichbild-Vortrages zeigte der Voritzende Frank Quast ein Fülle von historischen Fotos aus der direkten Umgebung  des Museums. Die interessierten Besucher ergänzten den Vortrag durch eigene Erinnerungen.

17 Mitglieder des Vereins trafen sich auch dieses Jahr  am 26.2.2022 zum traditionellen

"Mehlbüddelessen"

Das alte holsteiner Gericht wurde von Bernd und Anne Ratjen ("Zur Erholung" in Uetersen) hervorragend aus regionalen Produkten zubereitet und stilvoll serviert. Ein Hochgenuss!

Auch das hauseigene Craftbeer "Bernies Backyard" (benannt nach dem neuen Außen- Biergartenbereich) wußte zu gefallen!

Anschließend las Hanne Wilhelm noch eigene plattdeutsche Geschichten vor. Sicherlich wird es uns bald wieder hierher ziehen.

Auch das hauseigene Craftbeer "Bernies Backyard" (benannt nach dem neuen Außen- Biergartenbereich) wußte zu gefallen!

Anschließend las Hanne Wilhelm noch eigene plattdeutsche Geschichten vor. Sicherlich wird es uns bald wieder hierher ziehen.

Eine echte Entdeckung war auch der neu gestaltete ehemalige Saal, der jetzt modern und loftartig daherkommt und als Restauarnt bzw. für Gesellschaften bestenes geeignet ist. Foto siehe unten:

Bürgermeister Galerie jetzt mit Bild von Alt-Bürgermeisterin  Hansen

Am 28. August 2021 übergab der Kunstmaler Helmut Seestädt das von Ihm angefertigte Portrait der ehemaligen Uetersener Bürgermeisterin Birgit Hansen. Sie reiht sich nun als erste Frau in die Bürgermeiste-Galerie in unserem Museum ein. Im Anschluss gab es noch ein nettes Zusammensein bei Kaffe und Kuchen, bei der neben aktiven Mitgliedern auch der Bürgervorsteher Bergmann anwesend war.  Frau Hansen ist seit vielen Jahren übrigens Mitglied in unserem Museumsverein "Historisches Uetersen e.V." und kennt das Museum daher bereits sehr gut.

 

Kreiskulturtag am

8. September 2019

in Uetersen !

Wir waren dabei!

Das Museum hatte während des Kreiskulturtages geöffnet.

Neben unseren "Stammgästen" fanden auch neue Gesichter aus dem gesamten Kreis Pinneberg den Weg in unser Museum, um die interessanten Gebäude im Modell aus Uetersen - speziell der Uetersener Altstadt -  anzuschauen. Die aus von unserem verstorbenen Mitglied Heinz Krause aus Karton  naturgetreu gefertigten Modelle sind absolut sehenswert! Am Sonntag, den 22.9.2019 sind die Modelle ebenfalls noch einmal zu sehen.

Stadtrundgang Marktstraße bis Gr.Wulfhagen am 7.4. + 19.5. 2019

An zwei Terminen führte unser Mitglied H.-W. Wilhelm interessierte Uetersener im Rahmen einer Stadtführung von der Kreuzstraße bis zum früheren Stadtbahnhof im Gr.Wulfhagen. Wegen des der großen Nachfrage wurde eine 2. Gruppe von J.O. Plump geführt. Schwerpunktthema des "Walks" waren die ehemaligen Geschäfte und Bewohner des Straßenzuges. Alle hatten viel Spass und auch die Stadtführer hörten die eine oder andere neue Anekdote! Weitere Termine sind geplant.

Plattdeutsche Lesung am 9.Dezember 2018 um 15:00 Uhr im Heimatmuseum

Am 2.Advent findet zusätzlich zur Sonderausstellung auch eine plattdeutsche Lesung statt. H.W.Wilhelm wird uns mit weihnachtlichen Geschichten auf die kommenden Feiertage einstimmen!

Sonderausstellung am 27. 8.2017 auf dem Altstadtfest:

Uetersen vor

50 Jahren

 

Nordmarkwerke Uetersen aufgenommen ca. 1960

 

Auf dem diesjährigen Altstadtfest präsentieren  wir wieder eine neue Sonderausstellung: Diesmal sind die 50er/60er Jahre in Uetersen das Thema. In dieser Zeit hat sich das Stadtbild durch Neubauten erheblich verändert. Neben Wohnsiedlungen ent-standen aber auch z.B. das Schwimmbad, Schulen und Kirchen neu.  Die Ausstellung ist ab 11:00 Uhr zu sehen.

Zu finden sind wir am Zugang zum Kloster in der Marktstrasse.

Wer noch alte Fotos besitzt, kann diese gerne mitbringen.

Vortrag u.Sonder-ausstellung am   5. März 2017 ab 14:00 Uhr:

Sturmflut 1962

Vor 55 Jahren traf die schwere Sturmflut auch Uetersen (auf dem Bild der überflutete  Gr.Sand). Unser Vorsitzender Johann-Otto Plump erzählt über die Katastrophe, die er als Feuerwehrmann miterlebt hat. Ebenso sind viele Fotos von der Flut im Museum zu sehen.

Das Museum im NDR Fernsehen

 

Im Februar besuchte ein Filmteam unser Museum, um einen Beitrag für die Sendung "Lieb & Teuer" zu produzieren. In der Mediathek des NDR kann man die Sendung aber online sehen. Der Link:

Lieb & Teuer 27.11.2016

 

 

Landfrauen aus der Haseldorfer Marsch besuchen das Museum mit dem Fahrrad

Bereits am 7.April hatten uns 2 Dutzend Fahrradfaher auf einer vom ADFC Pinneberg organisisierten Tour besucht und konnten sich kaum wieder lösen.

Das können die sportlichen Damen des "LandFrauenVerein Haseldorfer Marsch und Umgebung e.V." natürlich auch. Auch hier kamen bei Sonenschein rund 20 Landfrauen mit dem Fahrrad ins Museum. In zwei Gruppen aufgeteilt genossen sie die Führung durch das Museum, dann ging es weiter zu Kaffee und Kuchen.

Samstag 16.12.2023 "Lebendiger Advent" machte Station im Heimatmuseum

Seit Jahren organisiert Renate Paelchen diese tolle Veranstaltungsreihe. An verschiedenen Orten der Stadt trifft man sich, um in der Zeit von 18:00 bis 18:30 Uhr gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. In Uetersen gab es dieses Jahr 16 Stationen. Am Samstag den 16.12. ging es vor unserem Museum los. Etwa 18 Mitglieder und Bürger fanden sich ein und sangen kräftig mit. Im Anschluss gibt es noch Apfelpunsch zum Aufwärmen, sowie Stollen und Schmalzbrote. Eine gelungene Veranstaltung an der wir 2024 wieder teilnehmen werden

Fest der Vereine am 26.8.2023  in der Stadthalle Uetersen

Die Stadt Uetersen veranstaltete am 26.8.2023 das "Fest der Vereine" in der Stadthalle. Von 11:00 bis 15:00 Uhr präsentierte sich dort auch Historisches Uetersen e.V. mit einem eigenen Stand. U.a.zeigten wir historische Fotos aus Alt-Uetersen.

Die Veranstaltung war gut besucht und es ergaben sich auch Kontakte zu anderen Vereinen!

Tennisclub besucht Museum

Auch in der Sommerpause 2023 besuchten diverse Gruppen (nach vorheriger Anmeldung) das Museum. Hier ein Schnappschuss der netten Seniorengruppe des Tennisclubs Kölln-Reisiek am 8.8.2023. Alle hatten sichtlich Spass an der Führung.

Der ADFC besuchte das Museum am Sonntag, d.16.4.2023

Am Sonntag, den 16.4.2023, besuchte uns eine Radfahrgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club Pinneberg im Rahmen einer Radtour. Die 24 Teilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und durch das Museum geführt. Es ergaben sich zudem viele nette Gespräche. Viele werden sich das Museum noch einmal anschauen, weil in der Zeit nicht alles ausreichend gesehen werden konnte. Die nette Truppe mußte ja schließlich per Rad auch noch zurück nach Pinneberg - immerhin bei gutem Wetter. Nächstes Jahr wird unser Museum auf jeden fall wieder Ziel einer organisierten Radtour, so Ulf Brüggmann (Vorsitzender des ADFC Pinneberg).

Weihnachten 2019

Lesungen am 8.12. und 15.12.2019 im Museum während der bekannten Öffnungszeiten: 

Weihnachtsgeschichten  - auch auf plattdeutsch -  tragen   Gisela Plump, Manfred Lorenzen und Hans-Werner Wilhelm vor.

Teddybären-Ausstellung:

Wer in der Vorweihnachtszeit die Ausstellung verpaßt hat, kann letzmalig am 20.1.2019 die Ausstellung mit rund 200 historischen Teddybären bewundern. Die Puppendoktorin wird ebenfalls wieder vor Ort sein.

Letzter Tag 20.1.2019

(14:00-17:00 Uhr)

Weihnachts-Ausstellung  2018

Teddybären erobern das Heimatmuseum!

Traditionell wird im Museum wieder zu Weihnachten eine Sonderausstellung zu sehen sein. Am 1. Advent (2.12.2018) um 14:00 Uhr eröffnet die mit dem Museum verbundene Puppendoktorin Monika Drechsler die Teddybärenausstellung im weihnachtlich geschmückten Museum. Die niedlichen und teils historischen Bären stammen vorwiegend aus ihrer Sammlung.  Am 9. 12.2018 , am 16.12.2018 sowie am 20.1.2019 wird die Ausstellung ebenfalls zu sehen sein, jeweils 14:00 bis 17:00 Uhr.

 

DaZ-Klasse besucht das Museum erneut

In der Rosenstadtschule besteht seit einiger Zeit eine Klasse aus jungen Flüchtlingen. Die u.a. aus Syrien stammenden Kinder waren schon mehrfach Gast in unserem Museum. Nach dem letzten Besuch Anfang März 2017 erhielten unser Vorsitzender Johann-Otto Plump und seine Frau Gisela ein paar Tage später einen Blumenstrauss mit selbst gestalteter Dankeskarte für den netten und lehrreichen Nachmittag.

Jubiläum 2015

2015  wurde der Verein 40 Jahre alt. Gleichzeitig existiert das Heimatmuseum nunmehr 20 Jahre. Am 19.September feierten wir das Doppeljubiläum mit einer nicht nur für die Mitglieder gelungenen Veranstaltung. Neben Kreispräsident Tiemann konnten wir auch Frau Bürgermeisterin Hansen und Bürgervorsteher Bergmann begrüßen.

Schön auch die gute Beteiligung der befreundeten Vereine und der Fraktionen.

 

Heimatmaler Kurt Roth: Neue Bilder im Museum

In unserer Galerie der Heimatmaler nimmt Kurt Roth eine besondere Rolle ein. Über vierzig Jahre war er in Uetersen tätig und hat viele Motive in der Altstadt  und der näheren Umgebung gefunden. Durch Schenkungen und Leihgaben können wir seit März 2015 nun sieben weitere Werke in unserer Präsenzausstellung zeigen.

Druckversion | Sitemap
Historisches Uetersen e.V.