Sonderausstellung Uetersener Miniaturen
 SonderausstellungUetersenerMiniaturen

Altstadtfest am 25.August 2019

Unsere sehr gut besuchte Sonderausstellung

"Das Uetersener Stadtbild im Wandel der Zeit"

fesselte wieder einmal die Besucher. Diesmal hatten wir eine Auswahl Bilder dabei, die das Stadtbild von 1980 thematisierten und zeigten, wie sehr sich die Stadt  in wenigen bereits verändert hat.

Sonderausstellung Letzter Tag: 16.6.19

LANDSCHAFT UND GESICHT

Bilder und  Skizzen der Tornescher Künstlerin und Pädagogin

Gordana Köllner

Auch am letzten Tag der Sonderausstellung fanden viele Bürger noch einmal den Weg ins Museum, um die Bilder der langjährigen Kunstlehrerin Gordana Köllner zu bewundern. Sie wirkte bis 1989 am LMG  und konnte jüngst ihren 90.Geburtstag feiern. Die Ausstellung der Aquarelle, Linolschnitte und Skizzen wurde ebenfalls von vielen Freunden aus dem Kollegium und ehemaligen Schülern/Schülerinnen des LMG besucht, die sich hier teilweise nach Jahren wieder einmal unverhofft begegenten. Die ehrenamtlichen tätigen Mitglieder des Verein "Historisches Uetersen eV" sahen in viele glückliche Gesichter hatten ebenfalls viel Freude an dieser für das Museum etwas untypischen Kunstausstellung.

Ein "Walk" durch die Mühlenstraße 4. Nov.2018

Die Mühlenstraße war in früheren Zeiten eine wichtige Geschäftsstrasse in Uetersen. Unsere Mitglieder Hans-Werner Wilhelm und Manfred Lorenzen führten rund 40 Interessierte im Rahmen eines "Historisches Spaziergangs"  in die Geschichte der Straße ein. Besonders die zahlreichen Anekdoten zu den damligen Bewohnern  kamen bei den Zuhörern gut an. Anschließend traf sich die Gruppe im Museum, um bei Kaffee und Kuchen den schönen Nachmittag ausklingen zu lassen. 

NDR im Museum

Dezember 2017

Mitte Dez. 2017 drehte der NDR in unserem Museum. Unter dem Motto "Ein besonderes Fundstück" ging es um die Unwetterkatastrophe, die 1925 die Stadt Uetersen heimsuchte. Das "Fundstück" war ein gedruckter Aufruf für Spenden, der damals deutschlandweit verteilt wurde. Die Sendung ist im Janaur im Schleswig-Holstein Magazin zu sehen.

Der Link zur Sendung (anklicken):

Neue Werbung für das Museum in der "FuZo"

Im Herzen der Uetersener Fußgängerzone gibt es jetzt einen Wegweiser zum Museum für Stadt- und Heimatgeschichte. Ein einst grauer Schaltkasten wurde künstlerisch mit Airbrush gestaltet. Jetzt ziert eine Ansicht des Museums den Kasten einschl. Wegbeschreibung. Die Idee hatte Carsten Schwenn im Rahmen seiner Aktion "Uetersen blüht auf", die schon viel zur  Stadtverschönerung beigetragen hat. Weiter so!

Januar 2016: NDR filmt die LMG Bertini-Preisträger im Museum

Sieben Schüler des Uetersener Ludwig-Meyn Gymnasiums haben über die Ehrenbürgerschaft Adolf Hitlers in Uetersen geforscht und dafür den Bertini-Preis erhalten. Weil unser Museum dabei tatkräftig half, fanden die Dreharbeiten für einen NDR Beitrag bei uns im Hause statt.

Die Stadt Uetersen hat erst im Dez. 2016 die Ehrenbürgerschaft per Beschluss formal zurückgezogen !

Kreiskulturtag am

8. September 2019

in Uetersen !

Wir waren dabei!

Das Museum hatte während des Kreiskulturtages geöffnet.

Neben unseren "Stammgästen" fanden auch neue Gesichter aus dem gesamten Kreis Pinneberg den Weg in unser Museum, um die interessanten Gebäude im Modell aus Uetersen - speziell der Uetersener Altstadt -  anzuschauen. Die aus von unserem verstorbenen Mitglied Heinz Krause aus Karton  naturgetreu gefertigten Modelle sind absolut sehenswert! Am Sonntag, den 22.9.2019 sind die Modelle ebenfalls noch einmal zu sehen.

Stadtrundgang Marktstraße bis Gr.Wulfhagen am 7.4. + 19.5. 2019

An zwei Terminen führte unser Mitglied H.-W. Wilhelm interessierte Uetersener im Rahmen einer Stadtführung von der Kreuzstraße bis zum früheren Stadtbahnhof im Gr.Wulfhagen. Wegen des der großen Nachfrage wurde eine 2. Gruppe von J.O. Plump geführt. Schwerpunktthema des "Walks" waren die ehemaligen Geschäfte und Bewohner des Straßenzuges. Alle hatten viel Spass und auch die Stadtführer hörten die eine oder andere neue Anekdote! Weitere Termine sind geplant.

Plattdeutsche Lesung am 9.Dezember 2018 um 15:00 Uhr im Heimatmuseum

Am 2.Advent findet zusätzlich zur Sonderausstellung auch eine plattdeutsche Lesung statt. H.W.Wilhelm wird uns mit weihnachtlichen Geschichten auf die kommenden Feiertage einstimmen!

Sonderausstellung am 27. 8.2017 auf dem Altstadtfest:

Uetersen vor

50 Jahren

 

Nordmarkwerke Uetersen aufgenommen ca. 1960

 

Auf dem diesjährigen Altstadtfest präsentieren  wir wieder eine neue Sonderausstellung: Diesmal sind die 50er/60er Jahre in Uetersen das Thema. In dieser Zeit hat sich das Stadtbild durch Neubauten erheblich verändert. Neben Wohnsiedlungen ent-standen aber auch z.B. das Schwimmbad, Schulen und Kirchen neu.  Die Ausstellung ist ab 11:00 Uhr zu sehen.

Zu finden sind wir am Zugang zum Kloster in der Marktstrasse.

Wer noch alte Fotos besitzt, kann diese gerne mitbringen.

Vortrag u.Sonder-ausstellung am   5. März 2017 ab 14:00 Uhr:

Sturmflut 1962

Vor 55 Jahren traf die schwere Sturmflut auch Uetersen (auf dem Bild der überflutete  Gr.Sand). Unser Vorsitzender Johann-Otto Plump erzählt über die Katastrophe, die er als Feuerwehrmann miterlebt hat. Ebenso sind viele Fotos von der Flut im Museum zu sehen.

Das Museum im NDR Fernsehen

 

Im Februar besuchte ein Filmteam unser Museum, um einen Beitrag für die Sendung "Lieb & Teuer" zu produzieren. In der Mediathek des NDR kann man die Sendung aber online sehen. Der Link:

Lieb & Teuer 27.11.2016

 

 

Weihnachten 2019

Lesungen am 8.12. und 15.12.2019 im Museum während der bekannten Öffnungszeiten: 

Weihnachtsgeschichten  - auch auf plattdeutsch -  tragen   Gisela Plump, Manfred Lorenzen und Hans-Werner Wilhelm vor.

Teddybären-Ausstellung:

Wer in der Vorweihnachtszeit die Ausstellung verpaßt hat, kann letzmalig am 20.1.2019 die Ausstellung mit rund 200 historischen Teddybären bewundern. Die Puppendoktorin wird ebenfalls wieder vor Ort sein.

Letzter Tag 20.1.2019

(14:00-17:00 Uhr)

Weihnachts-Ausstellung  2018

Teddybären erobern das Heimatmuseum!

Traditionell wird im Museum wieder zu Weihnachten eine Sonderausstellung zu sehen sein. Am 1. Advent (2.12.2018) um 14:00 Uhr eröffnet die mit dem Museum verbundene Puppendoktorin Monika Drechsler die Teddybärenausstellung im weihnachtlich geschmückten Museum. Die niedlichen und teils historischen Bären stammen vorwiegend aus ihrer Sammlung.  Am 9. 12.2018 , am 16.12.2018 sowie am 20.1.2019 wird die Ausstellung ebenfalls zu sehen sein, jeweils 14:00 bis 17:00 Uhr.

 

DaZ-Klasse besucht das Museum erneut

In der Rosenstadtschule besteht seit einiger Zeit eine Klasse aus jungen Flüchtlingen. Die u.a. aus Syrien stammenden Kinder waren schon mehrfach Gast in unserem Museum. Nach dem letzten Besuch Anfang März 2017 erhielten unser Vorsitzender Johann-Otto Plump und seine Frau Gisela ein paar Tage später einen Blumenstrauss mit selbst gestalteter Dankeskarte für den netten und lehrreichen Nachmittag.

Jubiläum 2015

2015  wurde der Verein 40 Jahre alt. Gleichzeitig existiert das Heimatmuseum nunmehr 20 Jahre. Am 19.September feierten wir das Doppeljubiläum mit einer nicht nur für die Mitglieder gelungenen Veranstaltung. Neben Kreispräsident Tiemann konnten wir auch Frau Bürgermeisterin Hansen und Bürgervorsteher Bergmann begrüßen.

Schön auch die gute Beteiligung der befreundeten Vereine und der Fraktionen.

 

Heimatmaler Kurt Roth: Neue Bilder im Museum

In unserer Galerie der Heimatmaler nimmt Kurt Roth eine besondere Rolle ein. Über vierzig Jahre war er in Uetersen tätig und hat viele Motive in der Altstadt  und der näheren Umgebung gefunden. Durch Schenkungen und Leihgaben können wir seit März 2015 nun sieben weitere Werke in unserer Präsenzausstellung zeigen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Historisches Uetersen e.V.